• Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Laas » „KnewLEDGE beyond limits“ – Hohe Auszeichnung für Gailtal-Klinik und LKH Laas

25 / Mai / 2018

„KnewLEDGE beyond limits“ – Hohe Auszeichnung für Gailtal-Klinik und LKH Laas

Der Staatspreis KnewLEDGE ist die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für Human Resources Development und prämiert herausragendes Engagement von Unternehmen in diesem Bereich. Der Gailtal-Klinik und dem LKH Laas wurden für ihre Leistungen der Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“ verliehen.

In den Räumlichkeiten des Palais Epstein in Wien wurden gestern, Donnerstag, die beiden KABEG Krankenanstalten mit dieser Auszeichnung gewürdigt. Vor allem „das besondere Engagement der beiden Pflegeteams neue Zugänge in der Betreuung der Patienten und dabei eine hohe Zufriedenheit bei den Mitarbeitern selbst zu erreichen“ waren ausschlaggebende für die Entscheidung der Jury. Die Pflegedirektoren Doris Kazianka-Diensthuber (Gailtal-Klinik) und Markus Grollitsch (LKH Laas) nahmen gemeinsam mit ihren Kinaesthetics Trainern Marion Wastian, Albert Kristler und Petra Salcher den Preis stolz in Empfang.

KABEG-Vorstand Dr. Arnold Gabriel gratulierte den Preisträgern: „Herzlichen Glückwunsch, vor allem aber vielen Dank für das stetige große Engagement an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gailtal-Klinik und des LKH Laas.“

KnewLEDGE alle 2 Jahre verliehen

Mit dem Staatspreis KnewLEDGE des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort werden alle zwei Jahre Unternehmen und Organisationen prämiert, die sich durch eine besonders engagierte und innovative Personalentwicklung auszeichnen. Gerade im Gesundheitswesen sind innovative Entwicklungen notwendig um sich auf ständig verändernde Situationen einzustellen und dabei attraktiver Arbeitgeber zu bleiben. „Motivierte und gesunde Mitarbeiter sind die wertvollste Ressource die man in einem Unternehmen haben kann”, so Kazianka-Diensthuber.

Jurypreis „Knewledge beyond limits“

Der Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“ wurde 2016 erstmals verliehen. Es würdigt Unternehmen die eine umfassende, ganzheitliche Personalentwicklung verfolgen. „Diese Auszeichnung ist eine besondere Ehre für unsere beiden Krankenanstalten der KABEG. Sie zeigt, dass auch eine einzelne Berufsgruppe durch ihre Personalentwicklungsmaßnahme maßgebliche Veränderung erreichen kann, die der gesamten Krankenanstalt zugutekommen“, freuen sich Doris Kazianka-Diensthuber und Markus Grollitsch.

Personalentwicklung im LKH Laas und der Gailtal-Klinik

Die Gailtal-Klinik und das LKH Laas stellen Menschen in den Mittelpunkt. Zudem stellt die Nachhaltigkeit des täglichen Tuns einen wesentlichen Faktor dar. „Lebenslanges Lernen, ein ständiger lebendiger Austausch zwischen den Berufsgruppen, wie auch eine gut entwickelte analytische und reflektorische Einschätzung vorhandener Pflegesituationen durch das Konzept Kinaesthetics, sind dabei ständige Begleiter“, erklären die Pflegedirektoren. Kinaesthetics ist eine Erfahrungswissenschaft, die sich mit der Stärkung der Bewegungskompetenz beschäftigt. Pflegemitarbeiter lernen ihre Bewegung in der Arbeit so einzusetzen, dass ihre Gesundheit nicht gefährdet wird. Den Patienten lernen sie, ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken und so ihre Selbstständigkeit weitgehend zu erhalten bzw. wieder zu erlangen.

Teamgefühl

Hohe Qualität durch hauseigene Trainer und Peer Tutoren die ständige Ansprechpartner sind, führen zu einem ausgeprägtem Teamgefühl und ermöglichen ein rasches Wissenswachstum. Über zehn Jahre wurde dieses Wissen aufgebaut, weiterentwickelt und zum Wohle der Patienten umgesetzt. „Das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist bei uns von zentraler Bedeutung. Nur wenn die Arbeit für die Mitarbeiter handhabbar, verständlich und sinnerfüllt ist, können zukünftige Herausforderungen gut bewältigt werden“, sind sich die beiden Pflegedirektoren einig.