• Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Laas » Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie: Manifest für eine menschlichere Medizin

23 / November / 2018

Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie: Manifest für eine menschlichere Medizin

Unter dem Motto „Zurück zum Ursprung“ findet vom 22. bis 24. November 2018 in Villach die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) statt. Diskutiert werden aktuelle Themen aus den Bereichen Anästhesie, Intensiv-, Notfall-, Schmerz- und Palliativmedizin.

In den vergangenen Jahren hat das Fachgebiet der Anästhesiologie eine spannende Entwicklung erlebt: Zur ursprünglichen Aufgabe, sichere Narkosen bei Operationen und Eingriffen zu gewährleisten, ist viel dazugekommen: Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativversorgung. „Nach vielen Jahren zunehmender Spezialisierung halte ich es nun für wichtig, die Synthese und das Zusammenspiel der einzelnen Subspezialitäten der Anästhesiologie wieder stärker in den Fokus zu rücken. Das ist ein Grund, warum wir unsere Jahrestagung unter das Motto ‚Zurück zum Ursprung‘ stellen. Die genannten Bereiche ergänzen und beeinflussen einander, jeden Tag, durch die gelebte Praxis“, erklärt Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, MSc, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinikum Klagenfurt und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI).

Menschlichere Medizin

Die Fachgesellschaft ÖGARI tritt für eine menschlichere Medizin und eine neue Wertediskussion ein. Nach großen chirurgischen Eingriffen ist eine intensivmedizinische Nachbetreuung unabdingbar, sie senkt die Sterberate deutlich. Hervorgestrichen wird auch die entsprechende Schmerzbehandlung nach chirurgischen Eingriffen. „In der Folge können sie zu chronischen Leiden werden. Risikofaktoren für eine Schmerzchronifizierung sollten rechtzeitig identifiziert werden, damit gezielt gegengesteuert werden kann. Wichtig ist die aktive Einbindung von Patienten in die postoperative Schmerztherapie“, so Likar. Die Veranstaltung, die noch bis morgen dauert, wurde gestern erfolgreich eröffnet und findet regen Zuspruch: die Organisatoren freuen sich über rund 1000 Besucher.

Jahrestagung der ÖGARI, von 22. bis 24. November 2018,
Congress Center Villach

23.11.2018