• Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Laas » Klinikum Klagenfurt: 10kg-Tumor erfolgreich entfernt

02 / September / 2021

Klinikum Klagenfurt: 10kg-Tumor erfolgreich entfernt

Wegen vermeintlichen Wasseransammlungen im Bauch konsultierte eine 73jährige Villacherin den Hausarzt. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen riesigen Tumor handelt. Dieser wurde im Klinikum Klagenfurt erfolgreich entfernt.

Nach der Diagnose wurde die Patientin umgehend an der Chirurgie des Klinikum Klagenfurt vorstellig. „Wir haben einen 10,2 kg schweren und 30 cm im Durchmesser großen Tumor entfernt. Nach der histologischen Aufarbeitung zeigte sich ein Eierstockkrebs im Frühstadium, der komplett im gesunden entfernt worden ist. Somit benötigt die Patientin weder eine Chemotherapie noch eine Strahlentherapie“, schildert Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Mittermair, Abteilungsvorstand der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Klagenfurt, den Eingriff.

Fünf Tage später wieder zu Hause

Bereits fünf Tage nach dem Eingriff konnte die Patientin, die anonym bleiben möchte, das Krankenhaus wieder verlassen. Sie berichtet: „Als man nach einer CT-Untersuchung in meinem Bauchraum einen größeren Bauchtumor diagnostizierte, war ich vorerst geschockt, plötzlich verändert sich alles, was macht man in einer solchen Situation? Zu meinem Glück und Gott sei Dank habe ich mich an die Chirurgische Abteilung Bauchtumor Zentrum im Klinikum Klagenfurt unter der Leitung von Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Mittermair gewandt.“ Sie lobt das Behandlungsteam, welches ihr während des gesamten Aufenthaltes ein Gefühl der Sicherheit vermittelt hat.

„Für mich war es die wahrhaft richtige Entscheidung. Nochmals vielen herzlichen Dank an das gesamte Team, ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen.“ Und was ihr noch wichtig ist: „Bitte gehen Sie zum Arzt, wenn sie Beschwerden haben und scheuen sie nicht, das Krankenhaus aufzusuchen!“